Auswahl:

    TEI Icon A Namenlos/Gemischt

    Hg. von Sonja Glauch, Sandra Hofert u. a.

    ► Zum Korpus

    Incipit Sortieren Hs. Strophen Sortieren   Editionen Sortieren

    Ach herzeliep, ach herzlet

    A62KLD 38 a 60

    Bi liebe lac

    A38 39 40 41KLD 38 a 38

    Der lieber sumer kunde schoner nith gesin

    A18 19 20KLD 47 V

    Der sumer unde alle sin schone unde och sin wunne

    A17KLD 47 VIII B

    Der wahter sanc von minnin wol

    A35 36 37KLD 68 II

    Ein reine hohgimuͤte

    A11 12KLD 47 XV A

    Ein schone magit

    A34KLD 58 XL

    Frowe, ich hore wch so vil der tugende jehin

    A24 25 26 27L 43,9

    Ich solte ein luzil miner langen swere clagen

    A15KLD 47 I

    Mich hat ein lieber wan

    A8 9 10KLD 47 III

    Mir armen wibe waz ze wol

    A46 47MF 168,6

    Noch kunde ich guͦtin lutin wol

    A1–7KLD 47 II A

    Swer nu virhole lige

    A42 43 44 45KLD 38 a 40

    Uns kumt diu suͤzze sumerzit

    A48KLD 38 a 46

    Wie kom, daz mich ir ougen gruez

    A59 60 61KLD 47 II B

    Zelicliche deme geschiet

    A16KLD 47 IX

    Parallelüberlieferung mit anderer oder fehlender (Text-)Autorangabe

    Ain raine hohgemuͤte [Rubin]

    B4 5 6KLD 47 XV A

    Der liebe sumer ku̍nde schoͤner niht gesin [Rubin]

    B17 18 19KLD 47 V

    Der liebe sumer kunde schoͤner niht gesin [Rubin]

    C14 15KLD 47 V

    Der wahter sang von minnen wol [Von Wissenlo]

    C4KLD 68 II

    Du̍ frowe guͦt [Ulrich von Liechtenstein]

    C204–209KLD 58 XL

    Ein rein hohgemuͤte [Rubin]

    C40 41 42KLD 47 XV A

    Ein schoniu maget [Ulrich von Liechtenstein]

    L209–215KLD 58 XL

    Er ist komen wider mit gewalde [Ulrich von Liechtenstein]

    C199–203KLD 58 XXXIX

    Ich hoͤre uͤ so vil der tugende jehen [Walther von der Vogelweide]

    E170–173L 43,9

    Ich hoer uch zo wil tugende ghern [Namenlos/​Gemischt]

    S(14va) 1 2 3 4L 43,9

    Ich hore iu so vil der tugende jehen [Namenlos/​Gemischt]

    D(1r) 256L 43,9

    Ich hore u so vil tugenden jehen [Namenlos/​Gemischt]

    O₁4 5 6 7L 43,9

    Ich horte iu so vil tugende jehen [Walther von der Vogelweide]

    C148–151L 43,9

    Ich horte u̍ch so vil tugenden jehen [Walther von der Vogelweide]

    B56 57 58 59L 43,9

    Ich singe sunder minen danc [Gedrut]

    A12KLD 47 II A

    Ich singe sunder minen dank [Rubin]

    C4 5 6 7KLD 47 II A

    Ich solt ein lu̍zel miner langen swere klagen [Rubin]

    C1 2 3KLD 47 I

    Ich wil dir, selic frauwe, minneclichen singen [Reinmar]

    E142KLD 47 IX

    Ich wil dir, selic frauwe, minneclichen singen [Reinmar]

    E138–142KLD 47 IX

    Mich hat ein lieber wan [Rubin]

    C8 9 10 11KLD 47 III

    Si jehent, der sumer, der si hie [Reinmar]

    C68 69MF 167,31

    Su̍ jehent, der sumer, der si hie [Namenlos/​Gemischt]

    B(91) 25 26MF 167,31

    Swie gar du̍ welt an froͤiden si verkeret [Rubin]

    C22 23 24 25KLD 47 VIII A

    Swie gar ich ane herzecliche vroͤde si [Rubin]

    B14 15 16KLD 47 I

    Wie kunt, das mich ir oͮgen gruͦs [Rubin]

    B1 2 3KLD 47 II B

    Wir wollen, das die stetigkeit [Namenlos/​Gemischt]

    f(101r) 34 35 36 37L 43,29

    Wissest, daz ich singen wil [Rubin]

    C26 27KLD 47 IX

    Wizzet, daz ich singen wil [Otto von Botenlauben]

    A1 2KLD 47 IX