Auswahl:

    NiuneGND Icon

    Hg. von Simone Leidinger, Florian Kragl u. a.

    Dieser Autor ist noch nicht vollständig ediert.

    ► Zu Autor, Überlieferung und Werk

    Incipit Sortieren Hs. Strophen Sortieren   Editionen Sortieren

    Al der welte vroide meret

    A11 12 13 14KLD 60 IIa 1

    Ez lebet in minem duncke niht

    A15KLD 39 I

    Hat ieman leit, alse ich ez han

    A16 17 18 19 20SMS 12 36 I

    Het ich niht anders leides me

    C1KLD 49 Leich IV, 1

    Ich bin der guͦten mere vro

    A21KLD 39 II

    Ich kuͤse an deme walde, sin loͮp ist geneiget

    A38MF 82,26

    Ich sach vil wunnecliche stan

    A59 60 61MF 183,33

    Ich unde ein wip, wir haben gestritten

    A49 50 51MF 87,29

    Ich wache umbe eines ritters lip

    A33 34 35KLD 25 V

    Ich wil iemer minen muͦt

    A44KLD 39 V

    Junge unde alte, ir helfent alle vreide meren

    A4 5 6 7 8KLD 49 XVI

    Junge unde alte, ir helfet alle froͤide meren

    C4 5 6 7 8KLD 49 XVI

    Mich dunket niht so guͦtes noch so lobesam

    A39MF 3,17

    Min senedes denken, da bi mine sinne al gemeine

    A25 26 27 28 29KLD 58 XII

    Minne, ir habt mich so besweret

    A36 37KLD 64 III

    Mir hat ein ritter, sprach ein wip

    A47MF 6,5

    Mir ist ein not vor allem mineme leide

    A45 46MF 169,9

    Nu geit mir nach ein ander leit

    A1KLD 49 Leich IV, 2

    Nu jarlanc stet vil hohe min muͦt

    A2 3KLD 29 I

    Nu jarlang stet vil hoh min muͦt

    C2 3KLD 29 I

    Nu singe ich, als ich ê sanc

    A40 41 42L 117,29

    Owe herzecumberlichu̍ clage

    A24KLD 39 IV

    Selpvar ein wip

    A43L 111,12

    So liebez ich mir nie gesach

    A22 23KLD 39 III

    Sol min sprechen, sol min singen

    A9 10KLD 35 II

    Sumer, diner suͦzen wetter muͦzen wir uns anen

    A52–58SNE I: R 2 (R I)

    Parallelüberlieferung mit anderer oder fehlender (Text-)Autorangabe

    Al der welte vroͤde meret [Wachsmut von Künzingen]

    B5 6 7KLD 60 IIa 1

    Al der werlte froͤide meret [Wachsmut von Künzingen]

    C6 7 8KLD 60 IIa 1

    Al der werlte froͤide meret [Wachsmut von Künzingen]

    C6 7 8 9KLD 60 IIa 1

    De alle der werlde vröwde ermeret [Namenlos/​Gemischt]

    w₃(24v) 1 2KLD 60 IIa 1

    Do ich das gruͤne loͮb ersach [Reinmar]

    C140–144MF 184,3

    Hat ieman leit, als ich es han [Ulrich von Singenberg]

    C109–113SMS 12 36 I

    Hete ich niht anders leides me [Rudolf von Rotenburg]

    C4KLD 49 Leich IV, 1

    Ich enkan mit minem sange [Leuthold von Seven]

    B4 5 6 7KLD 35 II

    Ich enkunde mit minem sange [Leuthold von Seven]

    C4 5 6 7 8KLD 35 II

    Ich ku̍se an dem walde, sin loͮb ist geneiget [Rudolf von Fenis-Neuenburg]

    C13 14 15MF 82,26

    Ich ku̍se an dem walde, sin lobe ist genaiget [Rudolf von Fenis-Neuenburg]

    B13 14 15MF 82,26

    Ich unde ain wip, wir haben gestritten [Albrecht von Johannsdorf]

    B4 5 6MF 87,29

    Ich unde ein wib haben gestritten [Albrecht von Johannsdorf]

    C5 6 7MF 87,29

    Ich wache umb eines riters lib [Markgraf von Hohenburg]

    C10 11 12KLD 25 V

    Ich wache umbe eyns ritters lif [Namenlos/​Gemischt]

    O₂1 2 3KLD 25 V

    Junge unde alt, ir helfent alle froͤide meren [Rudolf von Rotenburg]

    C43 44 45 46 47KLD 49 XVI

    Mich dunket niht so guͦtes noch so lobesam [Alram/Waltram von Gresten]

    C14MF 3,17

    Min sendes denken, da bi mine sinne al gemeine [Heinrich von Veldeke]

    C58 59 60 61KLD 58 XII

    Minne, ir habt mich so besweret [Alram/Waltram von Gresten]

    C12 13KLD 64 III

    Mir ist ain not vor allem minem laide [Namenlos/​Gemischt]

    B(91) 30 31 32 33MF 169,9

    Mir ist ein not for allem mime leide [Reinmar]

    E35 36 37 38 39MF 169,9

    Mir ist ein not vor allem minem leide [Reinmar]

    C73 74 75 76MF 169,9

    Nu jarlanc stet vil hohe min muͦt [Der Kol von Niunzen]

    C1 2KLD 29 I

    Ob ich si iemer mere gesehe [Albrecht von Johannsdorf]

    C20MF 88,5

    Selbvar ein wib [Walther von der Vogelweide]

    C381L 111,12

    Simelicher wibe unstete [Namenlos/​Gemischt]

    P₁28 29KLD 35 II

    Somelicher wive unstede [Namenlos/​Gemischt]

    N(94v) 16KLD 35 II

    Sumer, diner liehten wetter muͤsen wir u̍ns anen [Namenlos/​Gemischt]

    C₂13 14SNE I: R 2 (R I)

    Sumer, diner suzzen weter muzzen wir uns anen [Neidhart]

    R7–15SNE I: R 2 (R I)

    Summer, deiner suzzen wunne müssen wir uns anen [Namenlos/​Gemischt]

    s(52v) 1–11SNE I: R 2 (R I)

    Summer, deiner süssen wetter müssen wir uns anen [Neidhart]

    c636–650SNE I: R 2 (R I)

    Summer, diner liechten waͤche muͦssen wir u̍ns onen [Neidhart]

    d₁126–132SNE I: R 2 (R I)

    Wer gesach ie besser jar [Walther von der Vogelweide]

    C418 419 420L 118,12

    Wer gesach ie bezzer jar [Walther von der Vogelweide]

    E98 99 100L 118,12

    Wol mich der sinne, die mir ie gerieten die lere [Ulrich von Liechtenstein]

    C55 56 57 58 59KLD 58 XII

    Wol mich der sinne, die mir ie gerieten die lere [Ulrich von Liechtenstein]

    L55 56 57 58 59KLD 58 XII

    [...] lit [Namenlos/​Gemischt]

    U(5r) 1 2L 117,36